Bingojackpot in erster Runde nicht geknackt

BingojackpotAuch am ersten Septembersonntag hat natürlich wieder die niedersächsische Umweltlotterie Bingo stattgefunden. An diesem ersten Sonntag im Herbst konnte aber kein Bingospieler den Jackpot knacken. Der Bingojackpot blieb damit in der ersten Runde standhaft und wächst bis zum kommenden Sonntag noch ein bisschen an. Dass kein Bingospieler den Jackpot gewonnen hat, bedeutet natürlich nicht, dass es gar keine Gewinner gab. In den anderen beiden Gewinnklassen so wie bei den Serien- und Losnummern gab es wieder einige Glückspilze, die einen Gewinn abräumen konnten.

28 Glückspilze reihen sich in die zweite Gewinnklasse ein

Die erste Gewinnklasse blieb am Sonntag in der niedersächsischen Umweltlotterie Bingo unbesetzt. Keinem Bingospieler war es gelungen, mit den 22 gezogenen Gewinnzahlen ein dreifach-Bingo zu erzielen. Dafür konnten sich aber 28 Bingospieler mit genau diesen gezogenen Gewinnzahlen ein zweifach-Bingo erspielen. Für diese 28 Glückspilze hat vielleicht teilweise nur ganz knapp nicht zum Jackpotgewinn gereicht. Aber ganz leer gehen diese Gewinner natürlich nicht aus. Jeder der 28 Glückspilze aus der zweiten Gewinnklasse bekommt nun schließlich 1.622,80 Euro ausgezahlt, was für die zweite Gewinnklasse kein ganz so schlechter Gewinn ist. Die Gewinner dürften sich daher sehr über ihren Gewinn gefreut haben.

Fast 3.500 Gewinner mit einfach-Bingo

Wie jeden Sonntag gab es in der niedersächsischen Umweltlotterie Bingo in der dritten Gewinnklasse die meisten Gewinner. Insgesamt 3.490 Bingospieler konnten mit den 22 gezogenen Gewinnzahlen ein einfach-Bingo erzielen und sich damit in die lange Reihe der Gewinner in der dritten Gewinnklasse einreihen. Damit war diese Gewinnklasse wieder gut besetzt, aber auch nicht überragend besetzt. Genau das ist für die 3.490 Gewinner aber eine gute Nachricht. Schließlich bekommt nun jeder einzelne von ihnen 30,30 Euro ausgezahlt, was schon eine gute Gewinnsumme für diese Gewinnklasse ist. Damit haben auch diese Bingogewinner ihren Spieleinsatz wieder herausgespielt und auch noch ein bisschen Geld übrig, um sich zum Beispiel ein neues Bingolos für den kommenden Sonntag zu holen. Dann ist der Jackpot wieder praller gefüllt.

Serien- und Losnummerngewinner waren auch wieder am Start

Jeden Sonntag haben alle Teilnehmer der niedersächsischen Umweltlotterie Bingo die Chance darauf, auch ohne ein erzieltes Bingo zu gewinnen. Mit der richtigen Serien- und Losnummer können nämlich Preise von der Studio-Telefonwand abgeräumt werden, die bei allen Bingospielern immer beliebt sind. Schließlich gibt es dort Sachpreise wie Reisen oder Einkaufsgutscheine zu gewinnen, was die Gewinner immer ganz besonders freut. Auch an diesem Sonntag gab es in dieser Gewinnkategorie wieder ein paar Glückspilze, die mithilfe der richtigen Serien- und Losnummer einen tollen Sachpreis gewinnen konnten. Natürlich gibt es auch am kommenden Sonntag wieder für alle Teilnehmer die Möglichkeit, in dieser Gewinnkategorie einen Preis abzuräumen, selbst wenn kein einziges Bingo mit dem Bingolos erzielt wurde.

Der Jackpot steigt auf rund 300.000 Euro an

Die erste Gewinnklasse blieb in der ersten Runde unbesetzt. Niemand schnappte sich den Jackpot in Höhe von 151.469,00 Euro. Die gute Nachricht ist dabei natürlich, dass dieses Geld nicht verloren ist. Vielmehr wird der Jackpot bis zum kommenden Sonntag noch weiter aufgestockt, sodass dann rund 300.000 Euro im Jackpot darauf warten, gewonnen zu werden. Auf einen Schlag lässt sich so am kommenden Sonntag wieder richtig viel Kasse machen, wenn das Glück ein bisschen mitspielt.

 

 

Bingojackpot in erster Runde nicht geknackt
5 (100%) 1 vote

Von |2018-09-03T10:36:54+00:003. September 2018|Kategorien: Alle Nachrichten, Bingo Nachrichten|Tags: , , , |

Über den Autor:

Ich stehe weiterhin zu meinem Motto – „Die Lage ist hoffnungslos aber nicht ernst!“. Neben den Casino Nachrichten und den Casino Tests bin ich verantwortlich dafür, meinen Kollegen auf die Nerven zu gehen. Ein Tag ohne zu Nörgeln ist ein verlorener Tag!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Aus statistischen Gründen verwendet diese Webseite anonymisierte Cookies. Wenn Sie unsere Webseite nutzen stimmen Sie dem zu. Ok