Euromillions Gewinnzahlen

Euromillions Gewinnzahlen 2017-03-25T08:46:38+00:00

Die große europäische Lotterie EuroMillions, die in Österreich unter dem Namen EuroMillionen gespielt wird, gilt als größte Mehrstaatenlotterie und erfolgt im Totalisationsverfahren. Seit der Einführung im Februar 2004 haben sich die Anzahl der Staaten, in denen die Spieler an der großen Lotterie teilnehmen können, nahezu schlagartig erhöht. So ist die Lotterie heutzutage bereits in Frankreich, Spanien, Großbritannien, Irland, Belgien, Österreich, Deutschland sowie Luxemburg, Schweiz und Portugal nebst Liechtenstein verfügbar. Sicherlich wird jeder Spieler von den riesigen Jackpots angetrieben, die es in dem europäischen Pendant zu der amerikanischen Lotterie zu gewinnen gibt, doch gibt es bei der europäischen Variante einige interessante Fakten zu beachten. Sowohl die Tatsache, dass in Europa eine wahre Vielzahl von Menschen, die Euromillions spielen, durch ihre Teilnahme die riesigen Jackpots nahezu garantieren als auch der Umstand, dass es sich um eine regelrechte europäische Kooperation der verschiedenen Lotterieanbieter handelt, sind überaus interessant.

Die Gewinnzahlen der letzten Euromillions-Ziehung

LotterieLetzte ZiehungGewinnzahlenZusatzzahlen
Euromillions01/01/1970
2
24
39
42
2
2
8

Hier ist der Jackpot und das Datum der nächsten Euromillionsziehung

LotterieNächste ZiehungVerbleibende ZeitJackpot
Euromillions22/08/2017
Tag(e) Stude(n)::
€ 43,000,000

¹ Alle Angaben ohne Gewähr!

Das Spielprinzip der Lotterie

Bei der Lotterie EuroMillions / EuroMillionen gilt es für den Spieler, fünf richtige Zahlen sowie zwei richtige Sternzahlen aus 50 verfügbaren Zahlen und 11 Sternzahlen zu tippen. Das Spielprinzip wird daher als 5 aus 50 zuzüglich 2 von 11 Euromillions Zahlen bezeichnet. Mit diesem Spielprinzip wird auch bereits deutlich die Gewinnchance beziffert, die selbstverständlich unabhängig von der Anzahl der Spieler betrachtet werden muss. Es ist nahezu naheliegend, dass ein Spieler automatisch denkt, dass die Gewinnchance angesichts von 218 Millionen potentieller Spieler überaus gering ist, doch beweisen regelmäßige Gewinner der riesigen Jackpots eindeutig das Gegenteil. In Anbetracht der Tatsache, dass die Mehrstaatenlotterie für gewöhnlich deutlich höhere Jackpots anbieten kann als eine regionale klassische Lotterie, ergeben sich auch deutlich höhere Gewinnchancen. Direkt nach der Einführung gab es für den Jackpot keine Obergrenze, doch mit dem 17.02.2012 wurde die Gewinnobergrenze eingeführt. Der maximal gewinnbare Jackpot liegt nunmehr bei dem Betrag von 190 Millionen Euro, was jedoch mit Fug und Recht als märchenhafter Reichtum bezeichnet werden kann. Letztlich wird sich kein Spieler, angesichts dieser riesigen Summe, mehr über die Obergrenze beschweren können sonden vielmehr überglücklich den nächsten Kontoauszug nach der Gewinnbenachrichtigung entgegenfiebern.

Aus der Tatsache, dass es eine Gewinnobergrenze gibt, ergibt sich jedoch nicht automatisch, dass der überschüssige Betrag in die Kassen des Betreibers fließt. Vielmehr werden sämtliche Beträge, die über den Jackpot Euromillions in Höhe von 190 Millionen Euro hinaus gehen, den unteren Gewinnrängen zugeführt, was zu deutlich höheren Gewinnen auch in den unteren Gewinnklassen führen kann. Betrachtet man sich dieses Prinzip einmal völlig wertneutral, so wird man feststellen, dass es sich dabei um ein Gerechtigkeitsprinzip getreu dem Motto „Mehr Gewinn für alle Spieler“ handelt.

Wie viele Gewinnklassen gibt es bei der EuroMillions Lotterie

Das Schöne bei der Euromillions Lotterie ist, dass es insgesamt 13 unterschiedliche Gewinnklassen gibt, die bei der Euromillions Ziehung dem Spieler Gewinnmöglichkeiten bieten. Insgesamt werden dabei die Hälfte des Einsatzes als endgülitge Gewinnsumme an die Euromillions Gewinner ausgeschüttet. Der Spieler benötigt für einen Gewinn in der untersten Gewinnklasse mindestens zwei korrekt getippte Euromillions Zahlen. Der Euromillions Jackpot wird an den Spieler ausgeschüttet, der fünf korrekte Euromillions Zahlen plus zusätzlich zwei richtig getippte Sternzahlen auf seinem Euromillions Tippschein vorweisen kann. Die Euromillions Ziehung ist sowohl für die Euromillions Schweiz als auch die Euromillions Deutschland Lotterie stets die gleiche und findet immer zur gleichen Zeit zwei Mal in der Woche statt. Sowohl Dienstags als auch Freitags werden in der französischen Hauptstadt Paris die Euromillions Gewinner in der Euromillions Ziehung ermittelt. Zu Beachten ist allerdings, dass die Euromillions Deutschland lediglich von privaten Anbietern im Zuge der Onlineteilnahme an der Lotterie möglich ist, da die regionalen Lottoanbieter nicht dem Euromillions Verband angehören.

Die Euromillions Gewinnquoten

Im Grunde genommen sind die Gewinnquoten bei der Euromillions Ziehung im Vergleich zu den regionalen Landeslotterien überdurchschnittlich hoch, da es insgesamt 13 Gewinnklassen gibt. Dennoch träumt mit Sicherheit jeder Spieler einmal davon, zu den glücklichen Euromillions Gewinnern zu gehören und einmal den richtig großen Wurf bei der Lotterie zu landen. Im Verlauf der Geschichte gab es bereits eine wahre Vielzahl von Gewinnern und Spielern, die durch die europäische Lotterie reich geworden sind. Zu den größten Gewinnern zählen

  • Dolores McNamara (29.07.2005) 115,4 Millionen Euro
  • drei Gewinner (03.02.2006) Gesamtgewinn 183 Millionen Euro (jeweils 61,2 Millionen Euro)
  • Eheleute Weir (12.07.2011) 185 Millionen Euro
  • Eheleute Bayford (10.08.2012) 190 Millionen Euro
  • Spieler aus Portugal (24.10.2014) 190 Millionen Euro

Euromillions GewinnzahlenObgleich das Ehepaar Bayford sowie der Spieler aus Portugal mit ihren Gewinnen in Höhe von 190 Millionen Euro als Rekordgewinner der Euromillions Lotterie gelten, so muss dennoch der Gewinn relativitiert werden, da er in der jeweiligen Landeswährung des Spielers ausgezahlt wird. So hatte das Ehepaar Bayford seinerzeit ein wenig Pech mit ihrem Gewinn, da das britische Pfund im Vergleich zum Euro stark kriselte. Die glücklichen Gewinner erhielten somit lediglich 148,6 Millionen Pfund ausgezahlt, musste sich fortan jedoch trotzdem um Geld nicht mehr sorgen. Auch der Portugiese konnte seinen glücklichen Euromillions Jackpot Hauptgewinn nicht gänzlich behalten, da es in Portugal eine Glücksspielsteuer in Höhe von 20 % zu entrichten galt. Angesichts des riesigen Gewinns wird sich der Glückspilz dennoch nicht über die Steuer geärgert haben.

Auch in deutschsprachigen Ländern gab es bereits große Spitzengewinner. Zu den größten Gewinnen gehörten anonym gebliebene Spieler – dieser Umstand ist, angesichts des großen Glücks und des Reichtums, zweifelsohne nachvollziehbar – am 23.08.2013 in der Schweiz mit knapp 94 Millionen Euro sowie am 27.09.2013 mit rund 66 Millionen Euro in Luxemburg und 55,6 Millionen Euro am 16.05.2008 in Österreich. In der Schweiz werden ebenfalls bei einem Lottogewinn Steuern fällig, jedoch dürften die 25 % nicht gerade als himmelsschreiende Ungerechtigkeit empfunden werden. Selbstverständlich schützt auch der Umstand, dass ein Gewinner die Veröffentlichung seines Namens nicht wünscht, vor der Steuer nicht. Dennoch entscheiden sich zahlreiche glückliche Gewinner für diesen Schritt. Getreu dem Motto: Ich hatte vorher nur wenige Freunde und dies soll auch so bleiben!“ veröffentlicht der Lotteriebetreiber im Falle eines Gewinns den Namen nicht, wenn der Spieler dies nicht wünscht. Was der Betreiber jedoch veröffentlicht sind die Länder, in denen die Gewinner der Euromillions Ziehung ermittelt wurden.

Aus diesen Daten kann sich ein überaus interessantes Länderranking ergeben, welches im Grunde genommen fast mit dem Gewinn der Europameisterschaft im Fußball verglichen werden kann. Die größten Gewinne wurden seither in folgenden Ländern ermittelt:

  • Oktober 2014, 190 Millionen Euro, Portugal
  • August 2012, 190 Millionen Euro, Großbritannien
  • Juli 2011, 185 Millionen Euro, Großbritannien
  • November 2012, rund 170 Millionen Euro, Frankreich
  • November 2014, 163,5 Millionen Euro, Portugal
  • September 2011, 162,2 Millionen Euro, Frankreich
  • Juni 2014, 137,3 Millionen Euro, Spanien
  • März 2013, 132,4 Millionen Euro, Frankreich
  • Oktober 2010, 129,8 Millionen Euro, Großbritannien
  • März 2014, 129,4 Millionen Euro, Großbritannien

Wie diese Darstellung beweist, so ist die Chance auf einen riesigen Gewinn in der europäischen Lotterie Euromillions nicht gerade gering, auch wenn sich gewisse Länder noch immer um den Status „Glücksland“ streiten. Fakt ist jedoch, dass diese Gewinner ihren jeweiligen Beitrag, der für gewöhnlich mit relativ geringem Geldaufwand zu leisten ist, bis zum heutigen Tag nicht bereuen werden und dass es durchaus möglich ist, mit der Euromillions Lotterie zum mehrfachen Millionär zu werden.

Nachrichten zu den EuroMillions

Load More Posts
Euromillions Gewinnzahlen
Bewerte diesen Beitrag!

Hinterlassen Sie einen Kommentar