Faber Lotto – negative Erfahrungen wegen Abzocke?

Faber Lotto – negative Erfahrungen wegen Abzocke? 2017-05-18T08:06:54+00:00

Der Anbieter Faber ist seit Jahren in Deutschland bekannt wegen seiner teilweise überaus offensiven Werbe- und Marketingaktionen. Auch heutzutage noch bewirbt das Unternehmen sein Produkt Faber Lotto, welches sich von den anderen Anbietern durchaus merklich unterscheidet. Zwar ist die Art und Weise, mit der das Faber Lotto betrieben wird, durchaus vom Prinzip her vergleichbar mit klassischen Lotterien, doch gibt es beim Faber Lotto kleine aber feine Unterschiede. So besteht Faber aus einem System, bei welchem der Spieler 4 Lottozahlen aus den insgesamt 48 Lottozahlen auswählen muss und überdies werden diese Zahlen auch allgemeinhin als „Renten-Lottozahlen“ bezeichnet, da dies den möglichen Gewinn von 1.000 Euro im Monat respektive maximal 120.000 Euro als Barauszahlung bestmöglich beschreibt.

Schreckt Faber Lotto die Nutzer ab?

Faber LottoBetrachtet man sich im Internet die Faber Lotto Erfahrung von so manchem Nutzer, so bekommt man nahezu zwangsläufig einen negativen Eindruck vom Faber Lotto. Fakt ist jedoch, dass eben jene Behauptungen auf jeden Fall mit Vorsicht zu genießen sind, da der Spieler letztlich seine Erfahrungen selbst sammeln muss und überdies sich ohnehin nicht blind auf die Erfahrungen anderer Spieler verlassen sollte. Mit einem genaueren Blick hinter das Angebot von Faber Lotto kann bereits ein sehr guter Schritt in die richtige Richtung unternommen werden, zumal Faber im Grunde genommen erheblich besser ist, als es die Erfahrungen der Internetnutzer vermuten lässt. Natürlich ist und bleibt auch das Faber Lotto letztlich ein Glücksspiel, doch verhält es sich beim klassischen Lotto schlicht und ergreifend nicht anders. Viele Meinungen, die im Hinblick auf die Thematik Faber Lotto kündigen geäußert werden, entbehren oftmals jeder Grundlage und nicht selten geben die Menschen, die ihre Erfahrungen im Hinblick auf das Thema „Faber Lotto kündigen“ zum Besten geben, sogar zu, dass sie das Angebot von Faber niemals selber genutzt haben.

Wer steht hinter Faber Lotto?

Hinter dem Lotterie Angebot von Faber steckt der Lottovermittler mit staatlich Lizenz Faber Lotto Service GmbH in Bochum. Sein Angebot ist unter der Internetdomain www.faberlotto.de verfügbar und ermöglicht dem Spieler die Teilnahme an der sogenannten Rentenlotterie, obgleich der Anbieter doch in erster Linie für seine Spielgemeinschaften bekannt geworden ist. In diesem Bereich gab es auch zahlreiche Berichte über die Faber Lotto Erfahrung, die im Hinblick auf das Preis-/Leistungsverhältnis durchaus umstritten ist. So wird beispielsweise immer wieder die Frage in den Raum gestellt, ob Faber Lotto seriös ist und dass man die einmal gebuchte Leistung bei der Faber Lotto Service GmbH nicht so einfach kündigen könne weil der Faber Lotto Service schlicht und ergreifend mangelhaft ist. Eines sei jedoch gleich vorweg gesagt: Natürlich kann der Spieler Faber Lotto kündigen und natürlich gibt es auch einen Kundenservice, jedoch bedarf die Faber Service GmbH Kündigung der Schriftform.

Die Registrierung sowie Benutzerfreundlichkeit des Angebots

Faber Lotto GewinnzahlenIm Bezug auf die Internetpräsenz bietet der Anbieter keinen Anlass zur Kritik, da die Webseite überaus benutzerfreundlich und übersichtlich aufgebaut wurde. So kann der Spieler mit nur einem einzigen Klick zum gesamten Angebot gelangen und auch die angebotenen Lotterien werden überaus ausführlich erklärt. Damit der Spieler an dem Angebot teilhaben kann ist natürlich ein Benutzerkonto eine zwingende Voraussetzung. Dieses Benutzerkonto wird über den Button „registrieren“ erstellt.

Faber Lotto kündigen – alles nicht so einfach?

Wer Faber Lotto kündigen möchte, der steht gleich schon vor der Registrierung vor einem Problem. Denn auf der Webseite von Faber insbesondere in den AGB wird zwar viel über die Rechte von Faber und den Pflichten des Spielers gesprochen. Einen Hinweis darauf, wie man das Faber Lotto kündigen kann fehlt aber (immer noch) komplett (Stand: 18. Mai 2017) und das Thema wir auch nicht in den Fragen & Antworten Bereich geklärt. Lediglich die Angaben zum Widerruf sind aufgeführt – was aber den Spielern nicht weiterhilft, wenn die Frist dazu schon abgelaufen sein sollte. Nichtsdestotrotz ist es keine Zauberei sich von Faber Lotto loszusagen.  Die Kündigung kann unter Angabe der Kundennummer telefonisch, postalisch oder per E-Mail an nachfolgende Adreesen, E-Mails und Telefonnummern ausgesprochen werden. Wir empfehlen Ihnen hier ein Einschreiben zu verwenden und sich die Kündigung von Faber Lotto schriftlich bestätigen zu lassen!

FABER Lotto-Service GmbH
Markstraße 79
44801 – Bochum

E-Mail: info@faber.de
Fax: 02349383400
Hotline: 02349383456

Faber Lotto kann jeweils bis zum 18. eines Monats gekündigt werden. Sollte der Stichtag verpasst werden, verlängert sich das Faber Lotto Abo um einen weiteren Monat.

Sollten Sie sich für die Schriftform der Kündigung entscheiden reicht eine einfache Kündigung aus:

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich meinen FABER Lotto Service Vertrag mit der Kundennummer (Ihre Kundennummer) fristgerecht zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Bitte senden Sie mir eine schriftliche Bestätigung der Kündigung unter Angabe des Beendigungszeitpunktes zu.

Unterschrift

Das Spielangebot von Faber

Das Glücksspielangebot von Faber erstreckt sich nahezu über den gesamten deutschen Markt und beinhaltet auch regionale Lotterien von Westlotto oder Lotto Bayern sowie der anderen bundeslandeigenen Lotterien. Internationale Lotterien wie das amerikanische Powerball oder Megamillions sind lediglich in Form des Eurojackpot auf der Internetpräsenz verfügbar. Das Angebot richtet sich somit lediglich an Spieler, die den deutschen Markt bespielen möchten und sich natürlich für die unternehmenseigenen Lotterien interessieren.

Die Preisgestaltung bei Faber

In diesem Bereich bietet der Anbieter den größten Ansatz für Kritik, da die Preisgestaltung von Faber wirklich enorm intransparent ist. Im Vergleich zu anderen Lottospielvermittlern erscheint der Anbieter Faber aber teurer zu sein. Wer einen wirklich günstigen Lottovermittler nutzen möchte und bereits bei Faber registriert ist sollte Faber Lotto kündigen und sich einen günstigeren Anbieter suchen. In diesem Bereich kann die eingängige Erfahrung mit dem Anbieter durchaus bestätigt werden. Ob dies jetzt ein zwingender Grund ist, Faber Lotto kündigen zu wollen, sei an dieser Stelle einmal dahingestellt. Davon zu sprechen, dass Faber Lotto Abzocke ist, wäre letztlich vergleichbar mit dem Argument, dass Ferrari seine Kunden abzockt weil das Fahrzeug so immens teuer ist.

Die akzeptierten Zahlungsmöglichkeiten

Die Zahlungsmöglichkeiten, die der Spielvermittler für die Spielteilnahme akzeptiert, sind – zugegebenermaßen- ein wenig versteckt auf der Internetpräsenz zu finden. Wer diese jedoch erst einmal gefunden hat der wird ernüchtert feststellen, dass der Anbieter lediglich mit dem Bankeinzug und der Überweisung zwei Zahlungsvarianten akzeptiert, was im Vergleich zu anderen Spielvermittlern arg wenig ist. Nicht zuletzt aus diesem Grund sind die Berichte im Internet eher kritisch zu betrachten, zumal es sich bei der Thematik Faber Lotto kündigen ähnlich verhält. Das Internet muss in jedem Fall konsultiert werden, da der Kunde, der Faber kündigen möchte, eine ganz spezielle Vorlage nutzen sollte um sein Anliegen schnellstmöglich bearbeitet zu bekommen.

Die Gewinnbenachrichtigung

Wer seine Lottozahlen nicht selbst in regelmäßigen Abständen kontrollieren kann ist selbstverständlich auf eine Gewinnbenachrichtigung des Spielvermittlers angewiesen. Zu diesem Punkt gibt es im Internet von Nutzern, die ihre Faber Lotto Erfahrung mit anderen Nutzern teilen möchten, die unterschiedlichsten Angaben. Auf der Internetpräsenz von Faber Lotto werden selbstverständlich die Lottozahlen veröffentlicht und nach Angaben des Spielvermittlers erfolgt auch eine Gewinnbenachrichtigung unabhängig davon, ob der Spieler mit seinen Lottozahlen Samstag oder mit seinen Lottozahlen Mittwoch gewonnen hat. Viele Nutzer, die den Schritt Faber Lotto kündigen, erfolgreich absolviert haben berichten jedoch von einer gegenteiligen Faber Lotto Erfahrung.

Steht eine Faber App zur Verfügung?

Faber Lotto AppDurch den Umstand, dass immer mehr Spieler ihr Lotto am Handy spielen und dafür selbstverständlich mit IOS, Android oder Apple die unterschiedlichsten Systeme nutzen, bieten immer mehr Anbieter eine entsprechende App zum Lotto-Download an. Bei Faber wäre dies für Lottospieler mit Fokus auf die Thematik wahrlich ein Grund, Faber kündigen zu wollen, denn bislang gibt es noch keine App für die mobile Nutzung.

Abschließendes Fazit und Bewertung

Faber ist ein spezieller Vermittler und in Anbetracht des Umstandes, dass die unzähligen Berichte über eine negative Faber Lotto Erfahrung schlichtweg nicht abreissen und dass das Faber kündigen durchaus umständlich ist, muss das Angebot des langjährig erfahrenen Spielvermittlers mit Skepsis betrachtet werden. Bei der Preisgestaltung verhält sich der Anbieter eher intransparent und erscheint teurer als die Konkurrenz, doch dafür kann letztlich die Webseite mit einem guten Benutzerkomfort und einer guten Übersichtlichkeit punkten. Der Kundenservice der Faber Service GmbH ist wahrlich kein Grund, Faber Lotto kündigen zu wollen doch stimmt eben letztlich das Gesamtpaket aus dem ersten Eindruck offenbar nicht perfekt. Durch die Negativschlagzeilen in der jüngeren Vergangenheit hat der Anbieter letztlich jedoch seinen Teil dazu beigetragen, dass das Image ein wenig ramponiert erscheint. Wären diese Begleiterscheinungen nicht wäre das Angebot des Spielvermittlers sicherlich empfehlenswert, zumal gerade die Tippgemeinschaften des Anbieters oftmals erfolgreich sind. Die Lotto Erfahrung der Nutzer spricht jedoch selten davon, dass Faber Lotto nicht seriös oder vertrauenswürdig sei.

Faber Lotto – negative Erfahrungen wegen Abzocke?
3.5 (70.5%) 40 votes

89 Kommentare

  1. Sasza 4. August 2017 um 14:08 Uhr- Antworten

    Bin auch am 5.8 dabei 😂😂 mein Geburtstag einmal wurde 1000 prozentige Garantie Gewinn wird 10 Tage später überwiesen 😂😂😂👍👍 wers glaubt wird selig

    • Thomas X 9. August 2017 um 10:17 Uhr- Antworten

      wer nicht kommt auch in den himmel 😉 wirst ja sehen, das du was auf dein Konto bekommst. Bedenke nur das du mit sehr vielen Leuten teilen musst und bei 100 Reihen nicht sehr viel raus kommt.

  2. Katharina 1. August 2017 um 1:15 Uhr- Antworten

    Ich habe jetzt 2x gewonnen und meinen Gewinn nicht auf mein Konto überwiesen bekommen.
    Warum nicht ?
    Kann mir das bitte jemand beantworten ?

    Auch wird jedes Mal ein anderer Betrag monatlich abgebucht, nicht wie ausgemacht oder angekündigt 64 Euro.
    Durchblicken kann da keiner.

    • Mandy 2. August 2017 um 0:52 Uhr- Antworten

      Habe von faber zehn lottoscheine bekommen gratis die auch alle registriert sind..es steht überall das datum vom 05.08.2017 drauf..den herrb am tele hab ich gleich gesagt das ich keine Kohle habe und kein cent bezahle dafür,er sagt nein ist gratis, so jetzt kommt der hammer habe ne mail von faber drin da schreiben die ich hätte auf die Scheine nichts gewonnen ach doch 0,50 cent auf mein spielkonto lach..aber das ding ist der 05.08 war ja noch nicht..aber das gute ist habe die bestätigung schwarz auf weiss..gewinne ich was mit den scheinen am 05.08.2017 werde ich mein gewinn einfordern. .

      • Thomas X 9. August 2017 um 10:24 Uhr- Antworten

        Mandy…. lies doch einfach mal was in der Werbepost steht. Jeder, der diese Post bekommt, gewinnt was. Bedenke nur, das du mit vielen Leuten teilen musst 😉 Und sei doch froh. 50ct ist besser als nichts. Überleg mal du würdest mit noch mehr Reihen spielen und mit weniger Leuten teilen, da bleibt schon mehr hängen. Aber es muss ja auch die Leute geben, denen 50ct für 0 Einsatz zu wenig sind.

    • Thomas X 9. August 2017 um 10:21 Uhr- Antworten

      Ja, das ist schon sehr verwirrend. Nicht jeder Monat hat die gleiche Anzahl an ZIehungen 😉 Mal ist eine Ziehung mehr, mal eine weniger oder zwei… Und die kleinen Gewinne werden mit dem Einsatz verrechnet, manchmal praktisch, weil das Konto weniger belastet wird. Du kannst aber auch bei Faber anrufen und sagen, das sie es nicht verrechnen sollen und du es auf dem Konto haben willst, geht ohne Probleme. Auch wenn es auf das selbe hinaus kommt 😉 Wenn du mal kündigst, bekommst du die Gewinne aus dem letzten Spielmonat automatisch überwiesen.

  3. Nobbi 4. Juli 2017 um 14:48 Uhr- Antworten

    Am schönsten ist die 1000€ Gewinnerin im TV mit dem goldenen Herd in der Küche.

  4. Tracker 29. Juni 2017 um 16:35 Uhr- Antworten

    Ich hallte von Faber auch nix weil in den Teilnahmebedingungen eine Schufa Auskunft steht. Was will ein Herr Faber mit einer Schufa Auskunft von mir.
    Sowas habe ich ja noch nie gehört.

    • Pentax 8. August 2017 um 23:09 Uhr- Antworten

      Eine Schufa-Abfrage wird in solchen Fällen allenfalls zur Identitätsbestätigung durchgeführt, nicht zu einer Bonitätsprüfung. Sonst könnte man ja fiktive Daten einer nicht vorhandenen Person angeben. Absolut normal.

      • Thomas X 9. August 2017 um 10:25 Uhr- Antworten

        Jap, da hat Pentax absolut recht !

  5. Epikur 25. Juni 2017 um 11:35 Uhr- Antworten

    Bei den Kommentaren ist eine Menge Troll-Spam. Komisch dass ein ‚Volker Zottmann‘ einfach mal so der Gewinner ist, na ja bei den glühenden Beiträgen ….

  6. Lottofun 20. Mai 2017 um 21:54 Uhr- Antworten

    Liebe User, unter dem Datum der Spieltage sollte ein ‚T‘ für Treffer stehen.
    Bitte denk es hinein

  7. Lottofun 20. Mai 2017 um 21:46 Uhr- Antworten

    Vielleicht nicht uninteressant
    Wie schon mehrfach passiert, bin ich auch 2017 im Monat Mai -wieder kostenlos dabei.
    Dabei im „SuperJACKPOTLotto“.
    Gespielt werden 100 Spielreihen ‚6:49‘ und 100 Spieleihen Euro-Jackpot.
    Im Dezember 2016 schrieb ich in meinem Beitrag u.a.:“Fabers Gewinn ist die Vergesslichkeit der Kunden“ bezogen auf das Versäumnis der rechtzeitigen
    Kündigung.
    Spielten früher in angebotenen Systemen 196 Spieler mit, waren es im Januar 2017 bereits 390 und jetzt im Mai 2017 sind es schon 490 Mitspieler.
    Wollte jeder nur 1,00€ gewinnen, müsste der Gewinn 490,00 Euro betragen, den das System erzielen müsste.
    .
    Wie aber sieht die Realität aus?
    .
    Da ich ein eigenes Auswertungssystem für alle Lottosysteme entwickelt habe, eine im Grunde genommen unbegrenzte Zahl Spielreihen auswerten kann,
    momentan 100, bezogen auf das von Faber angebotene System, bin ich in der Lage sofort nach Bekanntgabe der Ziehungszahlen die Anzahl der Gewinne je Rang
    zu benennen.
    Mache dies hier mal beispielhaft für Mai 2017 __ 6 aus 49 __ 100 Faber-Lotto-Spielreihen. Es bedeuten R = Rang, T = Treffer.
    .
    03.05.2017
    ___________R-1__R-2__R-3__R-4__R-5__R-6__R-7__R-8__R-9
    ._________. . .0 . . . . 0 . . . .0 . . . 0 . . . . 0 . . . 0 . . . .0 . . . 1 . . . 2
    .
    06.05.2017
    _________. . .0 . . . . 0 . . . .0 . . . 0 . . . . 0 . . . 2 . . . .0 . . . 1 . . . 3
    .
    10.05.2017
    _________. . .0 . . . . 0 . . . .0 . . . 0 . . . . 0 . . . 0 . . . .0 . . . 0 . . . 0
    .
    13.05.2017
    _________. . .0 . . . . 0 . . . .0 . . . 0 . . . . 0 . . . 0 . . . .0 . . . 2 . . . 4
    .
    17.05.2017
    _________. . .0 . . . . 0 . . . .0 . . . 0 . . . . 0 . . . 0 . . . .1 . . . 1 . . . 1
    .
    20.05.2017
    _________. . .0 . . . . 0 . . . .0 . . . 0 . . . . 0 . . . 0 . . . .0 . . . 1 . . . 1
    .
    Um pro Spielteilnehmer 1,00 € auszahlen zu können, muss für die verbleibenden 2 Ziehungen noch eine Menge passieren.
    .
    Der Einsatz ab Juni kostet jeden der dann 49 Spielteilnehmer 64,87 €, bei nur 10 Euro Gewinn aus heutiger Analyse hochgerechnet, bedeutet 58,00 Euro Verlust je
    Spielteilnehmer..
    Die wieder zu kompensieren ist fast aussichtslos, weil der Vergleich der 100 Spielreihen mit allen seit Beginn dieser Spielform = 04.05.2013, nur 1x einen Rang 5 erzielt hat.
    Wie aber sieht die Faber-Gewinnseite aus?
    49 *64,87 = 3.178,63 € Einnahmen:
    Zu bezahlen sind für 100 Spielreihen 6 aus 49 . . . . .=100 * 1,00€ * 9 Ziehungstage = 900,00€.
    Zu bezahlen sind für 100 Spielreihen Eurojackpot . ..=100 * 2,00€ * 4 Ziehungstage = 800,00€__insgesamt 1.700€__Gewinn = 1.478€ für 49 Spielteilnehmer.
    .
    Insgesamt ist der Faber-Gewinn von allen Soielgemeinschaften jedenfalls nicht unerheblich, was auch erklärt, warum er sich die Fernsehwerbung und den Werberummel leisten kann.
    .
    Ja, es stimmt auch, dass in seiner Firmengeschichte schon höchste Ränge erzielt wurden, wovon er ebenfalls profitiert, da er ja alle in seinen Systemen.angebotenen Spielreihen im
    voraus bezahlen muss, egal, ob die dafür notwendige Summe durch Spielteilnehmer abgedeckt wird, er also auch an einem Gewinn 6 richtige mit oder ohne Super oder Zusatzzahle
    im Anteilumfang des eigenen Einsatzes beteiligt ist.
    .

    • Pentax 8. August 2017 um 23:44 Uhr- Antworten

      Finde ich sehr interessant wie sie das aufmachen. Endlich mal einer der sich sachlich damit beschäftigt und nicht nur rumheult nur weil ihn jemand nach seiner Bankverbindung fragt 🙂
      Allerdings denke ich können sie das obige Beispiel seit Anbeginn des Lottozeitalters mit jeder beliebigen Tippreihe bzw. mit jedem System so bauen und kommen zu einem ähnlichen Ergebnis. Denn allein schon dadurch, dass nur die Hälfte aller Einsätze ausgezahlt wird und der Rest beim Staat bzw. Lotto verbleibt, wird langfristig im Schnitt wohl immer ein Minus rauskommen.
      Ich denke aber viele die hier schreiben, haben den Sinn und Funktionsweise des Lotto im allgemeinen gar nicht begriffen. Es geht nunmal nicht, dass man meint es müsse sich jeder Monat für sich gesehen rentieren. Beim Lotto zahlen nunmal viele ein und diese Summe (besser das was tatsächlich ausgeschüttet wird) wird in großen Teilen auf nur wenige Gewinner verteilt. Vereinfacht dargestellt. Insofern – Glück haben oder nicht. Mehr ist es nicht. Und wer die Kohle nicht ÜBRIG hat sollte da auch nicht mit allzu großen und falschen Erwartungen rangehen bzw gar nicht erst mitmachen.
      Stell dir vor 100 Leute zahlen 10 Euro ein und einer kriegt 1000Euro. 999 Leute motzen dass das alles Scheiße ist. So kommt mir das hier vor. Rennt ja auch keiner nach einem Wochenende zur Annahmestelle und beschwert sich weil er seinen Einsatz nicht mindestens rausgekriegt hat bei der letzten Ziehung.
      Kannst du dein System auch ausweiten auf sagen wir mal mehrere Jahre? Und so tunwie es aussieht wenn man z.b.- 10 oder 20 oder 40 Jahre mitgespielt hätte mit einer bestimmten Reihensammlung? Danke.

    • Pentax 9. August 2017 um 8:12 Uhr- Antworten

      Wie ging eigentlich der oben genannte Monat aus? Wenn ich die Gewinne zusammen rechne komme ich auf ca.225€. Dies geteilt durch 490 Mitspieler macht irgendwas um die 50cent. im Bezahlmonat wären es um die 5Euro gewesen.
      Dazu kommt ja noch das Eurojackpot-Spiel. Also scheinen im kostenlosen Monat selbst bei der Mitspielergröße wenigstens ein paar Euro/cent rumzukommen, oder?
      Das maximale ist ja hier ein 4er ohne Superzahl. Ab 4er mit Superzahl oder gar 5er wirds ja richtig interessant.
      Aber wie gesagt, wird nicht jeder Monat gewinnträchtig sein, das ist ganz kla. Die meisten Monate werden unterm Strich ein Minus haben. Man muss auf die wenigen guten Treffer hoffen.

  8. Volker Zottmann 13. Mai 2017 um 20:42 Uhr- Antworten

    Heute nun kam wie vereinbart die ARD-Lottofee, Frau Karin Tietze-Ludwig und der Fotograf Gerhard Müller zu uns nach Harzgerode. Und das nur, um mich zu fotografieren und mir, dem Hauptgewinner des Monat Mai zu gratulieren.
    Zuvor hatte bereits Herr faber bei mir mehrmals angerufen und erst am dritten Tag Glück. Er gratulierte mir höchstpersönlich.
    Heute nun waren es zwei wunderschöne Stunden mit den beiden Gratulanten. Von ihrer netten Art und Natürlichkeit sind wir hellauf begeistert.
    Nachdem nun meine schriftliche Zusage, die Fotos für Werbezwecke zu verwenden, in Bochum einging, wird der große Gewinn überwiesen.
    Vielen vielen Dank der Firma Faber-Lotto.
    Ich bin der Beweis, dass es jeden Mitspieler völlig unerwartet treffen kann.

    • GERD 27. Juli 2017 um 17:00 Uhr- Antworten

      WERS GLAUBT WIRD SELIG – SELTEN SO EINEN KÄSE GEHÖRT – WERDEN SIE FÜR SO EIN SCHWACHSINN AUCH NOCH BEZAHLT ?

    • Pentax 8. August 2017 um 23:54 Uhr- Antworten

      Wie groß war denn der Gewinn? Bei was haben Sie überhaupt gewonnen? Ihr Text kommt mir vor wie viele der Amazon-Bewertungen, wo man meint das kann doch nicht echt sein so scheibt doch kein normaler Mensch. „Und das nur, um mich zu fotografieren und mir, dem Hauptgewinner des Monat Mai zu gratulieren.“ „Ich bin der Beweis, dass es jeden Mitspieler völlig unerwartet treffen kann.“
      Man findet nullkommanichts wenn man danach sucht, ob und wie oft eine Frau Tietze-Ludwig irgendwo (offenbar mindestens monatlich) zu einem Kaffekränzchen bei irgendeinem Gewinner in ganz Deutschland herumtingelt. Sollte ja sehr bekannt sein und hier und da von anderen Gewinnern ähnliches zu berichten geben, insbesondere die Sache mit den Fotos und Werbezwecke….
      Da hat wohl jemand besondere Geltungssucht. Schade dass wir sie nur virtuell beneiden können 😉

  9. Wolfgang S 4. Mai 2017 um 18:17 Uhr- Antworten

    Das Unternehmen Faber , ist für mich sehr merkwürdig den wenn man überlegt, das es nur zwei Gewinner beim Rentenlotto bis heute gibt. Es doch eine sehr merkwürdige Sache das nicht schon mehr Leute gewonnen haben, nicht einfach nur anrufen! Denn dann beginnt das Abzocken ?oder hat jemand etwas anderes erlebt außer das man an allen möglichen Lotterien teil nehmen soll, natürlich alles zu sonder vereinbarunten ha ha ha.Aber so schnell wird man veralbert.

    • Volker Zottmann 6. Mai 2017 um 16:40 Uhr- Antworten

      Ist es nicht wie bei Netto, Kaisers oder Rewe? Es gibt überall Verlockungen. Doch gehören zu jedem Kauf und zu jedem Vertrag zwei Parteien.
      Bei faber wird doch niemand gezwungen. Ablehnen muss man natürlich selbst, wenn man nicht mitspielen möchte.

      Gruß Volker Zottmann

  10. Volker Zottmann 2. Mai 2017 um 20:22 Uhr- Antworten

    Was gibt es zu meckern? NICHTS!
    Faber bedient Lottospielgemeinschaften und verdient damit sein Geld. Neben Löhnen sind auch die firmeneigenen Verlosungen zu erwirtschaften. Da sollte es jedem Nutzer klar sein, dass jeder Service auch kostet.
    Mir wurde das kostenlose Geburtstagslotto wie tausenden Anderen auch angeboten. Fast Ende April. Gewonnen habe ich in Gemeinschaft wohl 9 Cent, bekam aber am 28,.April 50 Cent aufgerundet überwiesen. Das war eigentlich mein Versuch. Doch wurde mir angeboten noch den Mai völlig kostenfrei an 13 Spieltagen dabei zu sein. Obendrein gab es den Rubbelschein für die 3 monatlich ausgelobten Gewinne zu 5000.- und 10000.- und sogar 15000.-€
    Ich habe nicht schlecht gestaunt, als ich die richtige Zahl des Hauptgewinns freirubbelte. Sonntag und 1. Mai waren „fürchterlich“. Ich war im Ungewissen.
    Doch heute Morgen rief ich gratis bei Faber an und man gratulierte mir mit Vorbehalt. Denn nun soll ich zur Prüfung meine Loskopie per Rückschein einsenden. Genauso schreibt es Herr Faber jedem Mitspieler!
    Ich warte nun nach der Prüfung meines Scheines auf die freudige Bestätigung und dann natürlich auf das unerwartete Geldgeschenk, meinen Gewinn!
    Ich bin überglücklich und kann kaum fassen, dass die Post ausgerechnet mir den richtigenPapierschnipsel schickte. Zufall eben!
    Und der kann jeden treffen.
    Es gibt keinen Grund zu meckern, wenn man in Gemeinschaft gewinnt und die Anteile kleiner sind. Das Glück kann einen immer erwischen.Ich bleibe dabei!

  11. Lanzinger 26. April 2017 um 15:09 Uhr- Antworten

    ich habe es jetzt mal versucht um es selbst zubtesten um mich zu überzeugen
    ich werde hier ebenfalls kommentieren wie alles ablief warte jetzt auf die post und dann werde ich da anrufen und kündigen ich schreibe dann hier rein was rausgekommen ist
    vier ist meine email adresse für die jenigen die fragen dazu an mich haben
    mit freundlicjen grüßen
    Lanzinger

    • Gewinnzahlen-Guru 26. April 2017 um 15:30 Uhr- Antworten

      Hallo Herr Lanziger,

      vielen Dank für Ihren Kommentar. Wir sind gespannt.

      Ihre E-Mail-Adresse haben wir aus Sicherheitsgründen entfernt – wir möchten nicht, dass Sie nur noch Spam-Mails in Ihrem Postfach finden … 😉

      Grüssen

      Der Gewinnzahlen-Guru

  12. Harald Menzel 20. April 2017 um 21:15 Uhr- Antworten

    Nachdem ich meine Personen bezogenen Daten ( Name und Adresse ) angegeben hatte , wollte die Dame am Tel. unbedingt meine Bankdaten haben! Sie versuchte wirklich penetrant mich zur Abgabe meiner Bankdaten zu bewegen! Da ich das aber ablehnte wurde das Gespräch immer einseitiger und von mir dann abgebrochen! Wer so etwas von mir verlangt der will betrügen und das rate ich jedem , niemals Bankdaten am Tel. weiter zu geben , egal an wen auch immer!!

    • Lila 1. Juli 2017 um 22:10 Uhr- Antworten

      Nein, Faber betrügt meiner Erfahrung nach nicht. Die Bankverbindung gibt man an, damit Gewinne überwiesen werden können. Bei den meisten Mitspiel-Angeboten gewinnt man auch tatsächliche regelmäßig etwas – allerdings nur Centbeträge. Ich spiele da ständig mit, aber immer nur die kostenfreien Angebote. Die gewonnenen Centbeträge rundet Faber wohl generell auf 0,50 Euro auf, das ist jedenfalls der Betrag, der dann immer auf meinem Konto landet. Rechtzeitig kündigen per Telefon war noch nie ein Problem, abgebucht wurde daher noch nie etwas. Warum ich da mitspiele? Natürlich nicht wegen 50 Cent. Aber eine Chance auf einen hohen Gewinn hat man ja trotzdem – und das für lau, also … warum denn nicht?

      Wer so vorgehen und kostenlose Gewinnchancen nutzen will, sollte allerdings kein schlechtes Gedächtnis haben. Die Kündigungsfristen sind zwar lang, aber vergessen kann man die Kündigung ja trotzdem. Und dann wären bei den meisten Angeboten so 40,- bis 70,- Euro flöten. Wenn man bedenkt, dass davon (ohne Gewähr) schätzungsweise die Hälfte bei Faber hängenbleibt, ist das dann nicht mehr so einträglich, wie das kostenlose Mitspiel.

    • moni 15. August 2017 um 8:30 Uhr- Antworten

      Schon mal darüber nachgedacht, warum die meisten Firmen und Institutionen auf ihrem Briefpapier ihre Kontodaten aufgedruckt haben?? Die müssten doch dann reihenweise Betrügern in die Hände fallen…

  13. Klaus.D.M: 20. April 2017 um 14:55 Uhr- Antworten

    Es kann doch so einfach sein.Wenn ihr Werbepost unverlangt erhält dann diese an den Absender unfrei
    zurücksenden,egal ob Lottofirmen,Prpkon,Geldverleiher,sonstige Abzocker,ab damit in den nächsten
    Briefkasten,mit dem Vermerk Retour.Dann hört der Werbemüll schnellstens auf.
    Beiligende Rückkuverts mit anderen Werbemüll vollstopfen und ab damit an den Absender.Die müssen
    dann die Kosten bezahlen.Macht alle mit und gebt den Tipp bitte Weiter.
    Dann können sich die Abzocker nach einer ehrlichen Arbeit u,sehen.
    Klaus-D.M.

  14. croax 11. April 2017 um 11:15 Uhr- Antworten

    Hallöchen,

    ich habe jetzt auch so ein Rentenlotto vorliegen, 1000 € Rente + 10 Freispielscheine. Hört sich ja wirklich verlockend an.

    Aber nach den Berichten hier habe ich noch eine Nachfrage.

    Gehe ich einen Vertrag ein wenn ich an diesem Rentenlotto teilnehme? Hier muss ich ja keine Bankverbindung angeben.

    Gehe ich einen Vertrag ein, wenn ich die Möglichkeit der 10 Freispielscheine nutze? Hier will Faber ja meine Bankverbindung haben? Und wenn ja, wie kann ich das abwenden?

    Danke für Antworten.

    • Thomas X 16. April 2017 um 19:28 Uhr- Antworten

      Hallo. Das Rentenlotto wird am Telefon ausgewertet, da gehst du keinen Vertrag ein. Die 100 Lottoreihen sind nur für 1 Wochenende gültig und somit gehst du auch da keinen Vertrag ein! Bankverbindung brauchen sie, weil du ja auf jeden Fall einen Gewinn sicher hast, ob klein, mittel oder groß muss man abwarten. Im Anschluss wird meist noch ein Gratis Monat Lotto oder Klassenlotterie angeboten und ist immer monatl kündbar. Auch ne feine Sache die kostenlosen Sachen mitzunehmen. Kündigung geht per Telefon. Lass dir einfach die ganze Sache erklären, kostenlos ist schön, bringt aber weniger weil die Spielgemeinschaften größer sind, kostenpflichtig sind sie kleiner. Mein Bruder spielt immer nur kostenlos 😀 völlig legitim. Ich zahle schon länger, aber Millionär bin ich noch nicht. Versuchs einfach.

  15. Mat.Re 9. April 2017 um 10:57 Uhr- Antworten

    Hallo an alle Meckerer und positiv eingestellten…..ich habe letztens von Otto auch so ein Geburtstagsgeschenk für ein kostenloses Mitspiel bei Faber erhalten. Normalerweise schmeiß ich so was gleich weg, dieses mal habe ich es mir mal durch gelesen, und ich dachte mir…hm…. kommt von Otto, ich glaube nicht dass die was unseriöses verschicken, sonst riskieren die vielleicht gute Kunden…..ich hab entschieden das mal mitzumachen, ein kostenloses Wochenende…..(1. April)…..habe aber auch mal recherchiert über Faber und kam hier auf die Seite.Faber-Lotto hab ich schon vor Jahrzehnten her vom Namen gekannt. Man ruft an, gibt einen Code durch, und dann wird man eigentlich komplett aufgeklärt wie und was usw….dass nach der Bankverbindung gefragt wird steht im Brief unter dem Code. Auch Fragen von mir wurden anstandslos beantwortet. Kein Zwang mitzumachen, Kündigung?….kein Problem…theoretisch, Erfahrung habe ich da noch nicht, weiß auch noch nicht ob ich mal einen Monat drauf eingehe…..es wurde Post angekündigt, die auch kam, wo alles nochmal beschrieben ist…..macht alles einen soliden Eindruck. Ich muss gestehen, dass ich noch nicht mal auf’s Konto geguckt habe, ob beim kostenlosen Wochenende was raus kam…..kommt aber heute noch…..den kostenlosen Monat nehme ich auch mal in Anspruch……kann ja dann nein sagen….in den Briefen wurde alles aufgeführt mit der Bezahlung wie, wann und wieviel abgebucht wird falls ich drauf eingehe….Kündigung spätestens bis zum 18. des Vormonats..telefonisch reicht…das ist bei Handy/Telefon/Internetprovidern schlimmer…..hm….. bis jetzt ist alles OK…..letztendlich ist es ein Glücksspiel, vielleicht denken ja einige aufgrund der Aufmachung der Werbung dass man hohe Gewinne garantiert bekommt…..sag ich mal nichts zu…..es ist ein Glücksspiel und der Gewinn wird anteilig der Mitspieler aufgeteilt. Die Chancen von der Wahrscheinlichkeit her sind vielleicht höher als wenn man einen Schein ausfüllt für 4 Wochen mit einen einzigen Tipp, GlücksSpirale Teilnahme und Spiel 77…..für 60,-…..wie ich es letztens nach Jahren mal wieder Bock hatte…..Ergebnis…..60,- rausgeschmissen….es ist eben ein Glücksspiel….Punkt….

  16. Lisa B. 31. März 2017 um 9:50 Uhr- Antworten

    Mein Mann hat sich auf einen der Briefe gemeldet. Da ich erkältet war hat er das Telefonat übernommen. Zunächst wollten sie meine Stimme und die persönliche Einwilligung, dass mein Lebensgefährte das für mich machen darf. Dann fragte sie mich ob ich ihr zum ABGLEICH mein Geburtsdatum geben kann und ich fragte: mit was wollen Sie das denn abgleichen, Sie haben doch keine Daten von mir?
    Naja ich habe aufgelegt, dies erscheint mir irgendwie schon seltsam… :))))
    Sicher ist ihr das im Anschluss voll peinlich gewesen ^^

    • Pentax 8. August 2017 um 23:19 Uhr- Antworten

      Wieso sollte ihr das peinlich gewesen sein?

  17. Sylvia Jogsch 28. März 2017 um 15:58 Uhr- Antworten

    Meine Mutter hat im Februar das „kostenlose“ Gewinnspiel mitgemacht. Was Sie telefonisch gemacht hat, wissen wir nicht. Am 26.2.17 ist sie gestorben. Wir haben keinerlei Unterlagen bei ihr gefunden. Aber heute haben wir auf dem Kontoauszug gesehen, dass Faber über 60 € abgebucht hat. Der Kommentar bei meinem Anruf war, dass sie ja schließlich kostenlos mitgespielt hat (natürlich nichts gewonnen) und jetzt seien die Lose schon gekauft und sie spiele bis Ende April mit. (Kann ein Toter Lotto spielen und seinen Gewinn entgegennehmen?) sollte sie gewinnen, würde ihr Gewinn auf ihr Konto überwiesen. Besteht das Konto nicht mehr, geht der Gewinn an Faber zurück und es besteht kein Anspruch mehr darauf.
    Wie komme ich an die Gewinnzahlen? Woher weiß ich, ob sie gewonnen hat?
    Ich bin ziemlich sauer, denn wir haben einige Kosten zu tragen und da tun auch 60€ weh.

    • Thomas X 16. April 2017 um 19:31 Uhr- Antworten

      Sachbearbeitung anrufen und fertig.

    • Frank 17. Mai 2017 um 17:10 Uhr- Antworten

      Den Betrag können Sie ja bei Ihrer Bank zurück buchen lassen. Sollte bald geschehen, da Sie hierzu nur 8 Wochen Zeit haben. Und parallel dazu Faber informieren, dass Ihre Mutter verstorben ist, und somit der Vertrag so oder so hinfällig ist.

  18. Birgit Müller 14. März 2017 um 17:20 Uhr- Antworten

    Hallo,
    ich habe heute Post von Otto bekommen mit einem persönlichen Geburtstags-Lotto von Faber.
    Da ich noch nie Faber gespielt habe bzw. gar nicht weiß, wie das System funktioniert (mir wurden 200 Lottoreihen 6 aus 49 plus 11 x Spiel 77 plus 11 x Super 6) übersandt, wäre ich froh, jemand würde mich darüber aufklären.
    Wie kann ich z.B. zu Hause feststellen, ob ich etwas gewonnen habe. Auf diesen Lottoreihen sind jeweils 10 Zahlen zu 6 Reihen aufgeführt – welches sind die Zahlen, die für die Lotterie maßgeblich sind.

    Außerdem heißt es dort, dass alles kostenlos ist, ich lediglich am Telefon nach meiner Bankverbindung (das macht mich etwas stutzig) gefragt werde (Warum ??)

    Falls ich dort mitspiele (soll ich erst eine Hotline anrufen, gebe meinen Geburtstagscode durch) habe ich dann automatisch einen Vertrag abgeschlossen, bei dem ich weiter spielen muss bzw. bezahlen muss. Wo liegt der Vorteil für Faber (bzw. Otto) wenn die so etwas machen??? Ich bin skeptisch und wäre froh, jemand könnte mich aufklären.

    Danke euch.

    Birgit Müller

    • Thomas X 21. März 2017 um 17:01 Uhr- Antworten

      Hallo Birgit. Ich spiele auch das Geburtstagslotto und kläre dich gerne auf. Das Geburtstagslotto ist völlig kostenlos und wenn du das freischalten lässt bist du KEINESWEGS einen Vertrag eingegangen. Das Geburtstagslotto geht nur 1 Wochenende und ist automatisch vorbei. Das Datum steht über deinen Lottoquittungen! Nur für dieses Wochenende sind deine 200 Lottoreihen gültig +SP77 und Su6. Jede Reihe ist gültig. Vergleichen kannst du jede Reihe mit den Zahlen die abends in der ARD gezogen werden, veröffentlicht werden die natürlich auch in der Zeitung etc. Bedenke aber das du in 3 Gemeinschaften spielst, das heißt, die Gewinne werden geteilt. Die Anzahl der Mitspieler steht in deinem Schreiben! Viel kommt dabei nicht rum…. Aber leer ausgehen wird man NICHT! 😉 Deine Bankverbindung brauchen die, weil die Gewinne bzw der gewonnene Betrag automatisch überwiesen wird. Bei kostenlosen Spielen wird die BV auch wieder gelöscht. Nur wenn du kostenpf. spielst dann nicht. Aber bisher hab ich keine negativen Erfahrungen gemacht. Nach dem Geburtstagslotto gibts noch einen kostenlosen Monat Lotto von Faber. Die hoffen natürlich, das du dann weiter spielst. Ob du das machst, ist deine Entscheidung. Du kannst jeden Monat kündigen. Ein Anruf reicht bei denen. Find das echt klasse. Versuch es einfach.

  19. Grell 14. März 2017 um 9:37 Uhr- Antworten

    Nun ich bin seit März dabei (kostenlos Monat)
    Ich will es dann mal drei Monate versuchen mal sehen was dabei herrauskommt!
    Und in wie weit man Faber trauen kann.

    • Gewinnzahlen-Guru 14. März 2017 um 11:30 Uhr- Antworten

      Hallo Herr Grell,

      vielen Dank für Ihren Kommentar. Es wäre schön, wenn Sie dann hier berichten würden!

      Liebe Grüsse

      Der Gewinnzahlen-Guru

      • Grell 14. März 2017 um 12:13 Uhr- Antworten

        Nun tatürlich werde ich weiter Berichten und sehen ob sich die negativ Berichte über Faber halten lassen!

        • Thomas X 21. März 2017 um 17:01 Uhr- Antworten

          Da bin ich auch gespannt. Vie Glück!

  20. RHeiner 8. März 2017 um 12:19 Uhr- Antworten

    Herr Wolfgang S. dass Sie ein ganz normaler Büger, weder verwandt noch verschwägert mit Faber Lotto sind, bezweifel ich sehr. Ich denke eher, dass die ntwort gekauft wurde!

    Faber ist eine Abzocke die ihresgelichen sucht!
    Zur Zeit häufen sich die Beschwerden über Telefonterror von Faber mit dem die Angerufenen in die Kostenfalle gelockt werden sollen.
    Man wird von der Handy Nr. 015166844775 angerufen.
    Das Gespräch beginnt mit der betrügerischen Frage “ spreche mit Herrn/Frau XXXX ??“ Sie sollen also nur mit „Ja“ antworten !!!!! Vermeiden Sie jedes JA oder NEIN !! Sie landen sonst in der Kostenfalle!

    Es wird ihnen erzählt, dass sie vor längerer Zeit kostenlos Lotto gespilet hätten und den Vertrag nicht gekündigt hätten. Man fragt noch, ob der Vertrag weiterhin verlängertt werden soll…….

    Wenn Sie denen erzählen sie hätten nicht gespielt, werden die pampig und werden frech! „Schließlich haben wir ja ihre Daten“ ……. Man versucht Sie zu verunsichern!

    Gehen Sie auf nichts ein, auch nicht auf Drohungen dass man es an einen Anwalt gibt oder dergleichen.
    Die Unseriösität von Faber Lotto spring förmlich aus dem Telefonhörer!

    Ich werde diesbezüglich Anzeige erstatten!

    • Thomas X 21. März 2017 um 17:03 Uhr- Antworten

      Genau, machen Sie eine Anzeige! Faber ist das garantiert nicht. Die rufen nämlich seit Jahren NIEMANDEN an 😉

  21. Ingo 27. Februar 2017 um 22:12 Uhr- Antworten

    Ums würde erzählt auch per Telefon von faber das es nicht per Telefon geht und dieses schriftlich gemacht werden muss

    • Thomas X 1. März 2017 um 19:06 Uhr- Antworten

      Stimmt nicht! Du kannst schriftlich per Post, schriftlich per Email oder TELEFONISCH kündigen! – immer wieder ein Genuß

      • Ingo 1. März 2017 um 19:59 Uhr- Antworten

        Komisch immer Antwort von Thomas bist wohl bei faber angestellt

        • Thomas X 21. März 2017 um 17:04 Uhr- Antworten

          😀 Nein, bin ich nicht. Aber ich mag es nicht, wenn irgendwas behauptet wird, was nicht stimmt! Und das was du da geschrieben hast, entspricht nicht der Wahrheit.

  22. Ingo 27. Februar 2017 um 22:06 Uhr- Antworten

    Meine Frau hat über Telefon ein Vertrag mit faber gemacht ein Monat kostenlos den zweiten soll sie dann bezahlen was kamm bei raus das sie zwei mal in ein Monat abbuchen von gute 60 und 40 Euro eine Stellung dazu kamm bis jetzt nicht von faber gekündigt haben wir soll ja lt faber in Monat s schritte gehen für mich ist es eine absolute abzocke die Leuten in den Ruinen treiben kann ich kann es nicht weiter empfehlen und jeden davon abraten sowas sollte verboten werden

    • Thomas X 1. März 2017 um 19:12 Uhr- Antworten

      Den 2. MUSS man nicht bezahlen, ist jedem selbst überlassen weiter zu spielen! Klar wollen die, das man weiter macht, logisch! 😉 Und absolute Abzocke ist es bestimmt nicht. Ihr habt wahrscheinlich Lotto und SKL oder NKL noch dazu geholt. Die zeichnen alles auf, von daher kann das bestimmt locker geklärt werden 😉 Lotto kostet um die 60, Klassenlotterie um die 50. Das das zwei verschiedene Spiele sind ist wohl klar. Also man muss schon zuhören . Außerdem haben die gewisse Vorgaben vom Gesetzgeber die erfüllt werden müssen. 😉 Also mach dich erstmal schlau, bevor du hier so etwas verbreitest. Versteh gar nicht, warum Faber Marktführer ist, wenn da so viel Abzocke betrieben wird. Vielleicht (möglich ist es ja) hat deine Frau dem zugestimmt, die fragen ja extra doppelt und dreifach, hat es dann verpeilt und schiebt ihren Fehler auf Faber. Könnte ja sein. Ruf die Verwaltung an und klär das. Stellungnahme kommt garantiert 😉

      • Jayson 31. März 2017 um 18:49 Uhr- Antworten

        Thomas X – wohl doch Faber-Mitarbeiter. Sie müssen den Bürger nun nicht für so dumm halten . . . .

        • neomorph 18. Mai 2017 um 10:54 Uhr- Antworten

          Ist er mit 111%iger Sicherheit 😀 😀 …was sonst.

  23. M. Kotnik 6. Januar 2017 um 14:47 Uhr- Antworten

    Täglich sehe ich im Fernsehen die Werbung: Ich habe da angerufen, und mtl. 1.000,– € gewonnen. Eigentlich müssten sich die Gewinner dann doch einmal einen neuen Pullover oder Hemd kaufen können!! Alle haben seit Monaten immer das gleiche an!

  24. Lisa fritsch 9. Dezember 2016 um 15:52 Uhr- Antworten

    Liebe Leute
    Eigentlich bei Faber gibt’s Millionen zu gewinnen!in Müll Währung.
    Und Millionen Werbung/Briefen mit leeren Versprechungen. Und uneigentlich gehört diese Unverschämtheit VERBOTEN!
    Auch Otto Versand kleckert sich nicht mit Ruhm und verschickt diese Bauernfängerei auch. Otto verschickt auf besonders
    Gute Kunden zum Geburtstag solche Werbung und gratuliert dazu!
    Armes Deutschland ????????

    • Thomas X 1. März 2017 um 19:15 Uhr- Antworten

      Lisa Fritsch – Lotto ist ein Glücksspiel 😉 Was versprechen die denn? Das du eine Million gewinnst??? Garantiert nicht! Das du was gewinnen KANNST ist nicht gelogen 😉 Und mit den Endziffern bei Spiel77 und Super 6 kann man nicht die Welt erwarten, zudem sind es Spielgemeinschaften! Da wird geteilt. Du musst auch mal lesen, was in der Werbung steht, anstatt was von BAuernfängerei zu erzählen. Bitte um Antwort auf meine Frage oben, danke 😉

      • Jayson 31. März 2017 um 18:52 Uhr- Antworten

        Lisa Fritsch – Thomas X ist meines Erachtens ganz klar ein Faber Mitarbeiter, der hier krampfhaft versucht, negative Erfahrungen und Kommentare abzuschmettern. Einfach ignorieren 😉

  25. Lottofun 7. Dezember 2016 um 16:57 Uhr- Antworten

    Um mit dem System Faber Lotto umgehen zu können, muss man es verstehen.

    Lotto ist Glückssache und das gilt auch für die Faber Angebote.

    Mich stört nicht, wenn kostenlose Mitspielaktionen angeboten werden, man muss lediglich vor dem ersten Bankeinzug im Folgemonat, den man bei Faber erfahren kann, dem Weiterspielen widersprechen. Funktioniert auch.
    Mich stören aber solche gewaltigen Wortwahlen wie Systemoptimiert und dergleichen.

    Habe bisher 6x an Freispielaktionen für jeweils einen Monat teilgenommen.

    Im Vergleich der angebotenen Systemoptimierten Tiippreihen von Faber 6aus49, und das waren ja manchmal bis zu 88 Tippreihen, zu allen seit 1955 gezogenen Tippreihen, wurde nur 1* ein Gewinn im Rang 3 erzielt.
    Hätte ich die Tippreihen von Faber vom 1. Ziehungstag an gespielt, hätte es mich ein Vermögen gekostet,
    im kostenlosen Mitspielmonat habe ich aber immer gewonnen, ab 0,32 EUR bis 3,55 EUR. Der Betrag wurde anstandslos überwiesen, auch wenn er unter 1,00 EUR gelegen hat.

    Kann auch bestätigen, dass die Gewinnauswertung je Spielart und Zeitraum mit der von mir am PC vorgenommenen, übereinstimmt.

    Will aber gern auch bestätigen, dass die Faber GmbH Gewinn mit dem „Vergessen“ macht.

    Wer nicht rechtzeitig nach Ablauf des beitragsfreien Monats kündigt, zahlt. Und wenn die Faber GmbH vor einiger Zeit nur 196 Personen in ein Spielsystem einbezog, in dem man einen Monat lang kostenlos mitspielen konnte, sind es inzwischen, für den Januar 2017, bereits 390 Mitspieler geworden, es erhöht sich also die Zahl derer, die es evtl. vergessen, auf mehr als das doppelte, und das zahlt sich für Faber auf der Gewinnseite aus.

    • Thomas X 8. Januar 2017 um 20:50 Uhr- Antworten

      Ich spiel da auch. Die Größe der Teilnehmer im kostenlosen Monat ist immer höher, ist ja auch zum kennenlernen. Danach sind es nur noch 39, da kommt schon mehr rum. Aber mehr als 600€ hatte ich auch noch nicht. Lohnt sich schon kostenpflichtig da mal mit zu machen. Bin da sehr zufrieden und kann jeden Monat aussteigen, per Telefon! Weihnachten z.b. mach ich immer eine Pause^^

      • Horst 28. Januar 2017 um 13:45 Uhr- Antworten

        Hallo Thomas, was heißt “ kann da aussteigen per Telefon „?
        Bedarf denn eine Kündigung nicht der Schriftform?

        • Thomas X 12. Februar 2017 um 10:38 Uhr- Antworten

          Hallo Horst. Nein, ein Anruf reicht und die Kündigung wird auch schriftlich bestätigt. Man kann auch schriftlich kündigen, klar. Aber telefonisch ist schon ne gute Sache.

  26. Wilfried Geitz 30. November 2016 um 12:25 Uhr- Antworten

    Sehr geehrte Damen und Herren,
    irrtümlich ist am 29.11.2016 Post von Herrn Faber Post, von meinem Jungen, angenommen worden. Bitte veranlassen Sie, dass keine weitere Post oder Werbung an mich versendet werden. Ich nehme hiermit Abstand von allen iniziierten Massnahmen.

    • Gewinnzahlen-Guru 1. Dezember 2016 um 8:36 Uhr- Antworten

      Hallo Herr Geitz,

      wir können Ihnen hierbei leider nicht helfen, da wir mit Faber-Lotto nichts zu tun haben und Ihnen auch sonstwie keinerlei Post haben zukommen lassen – wir spammen nicht. Am Besten wenden Sie sich an Faber-Lotto https://www.faber.de/index.cfm?action=service.servicekontakt und klären Ihr Anliegen dort.

  27. Wischniowski Hans-Jürgen 9. November 2016 um 15:32 Uhr- Antworten

    Nach meiner Meinung ist die negative Berichterstattung teilweise von unzufriedenen Mitmenschen verfaßt,die überall etwas zu meckern haben und im Leben nichts erreicht haben.Wollen auch mal Luft ablassen. Faber Lotto ist doch völlig seriös,Abrechnung usw läuft problemlos und die evtl. Kündigung ist nicht kompliziert sondern einfach,oft sogar nur telefonische Mitteilung.Faber Lotto kann man ohne große Bedenken spielen.
    Viele Grüsse Hans-Jürgen W. aus Hamburg

    • Thomas X 8. Januar 2017 um 20:53 Uhr- Antworten

      Ja, da bin ich ganz deiner Meinung. Die ganzen negativen Meinungen kommen bestimmt von denen, die die Rente nicht gleich beim ersten Anruf gewinnen 😀 Oder die sich über 5€ beschweren bei einem kostenlosen Spiel. Gibt halt solche Menschen…. 177 6er hat Faber schon gewonnen! 177!!! Ich bleib am Ball.

  28. zaggi 2. September 2016 um 16:00 Uhr- Antworten

    Ups…negative Einträge sind wohl nicht erwünscht.
    Das sagt wohl schon alles aus, wenn die Kommentare gelöscht werden.

    • Gewinnzahlen-Guru 3. September 2016 um 9:26 Uhr- Antworten

      Hallo Zaggi,

      keineswegs – aber ab und an haben wir auch einen freien Tag … 😉

      LG

      Gewinnzahlen-Guru

  29. zaggi 2. September 2016 um 15:37 Uhr- Antworten

    Abzocke

    Meine Mutter hat angerufen.
    Aussage Service Faber: „Gerne sehe ich nach, ob Sie gewonnen haben. Dazu benötige ich allerdings Ihre Bankverbindung“. Das ist unseriös. Normalerweise würde meine Mutter Ihre BV am Telefon niemals rausgeben – diesmal leider schon. Nachdem Telefongespräch wusste meine Mutter nicht wirklich, ob sie etwas abgeschlossen hat. Vermutlich ja, weil eine digitale Bandaufzeichnung angefertigt wurde. Warten seit einer Woche auf die Unterlagen um das Widerrufsrecht zu nutzen. Sind gespannt ob und wann diese kommen, oder einfach abgebucht wird.

    Die positiv Kommentare hier sind doch vermutlich gefakt. Ist ja nichts neues, dass soetwas gerne gemacht wird.

    • Thomas X 8. Januar 2017 um 20:54 Uhr- Antworten

      Eine Firma die es seit über 30 Jahren gibt, hat es nicht nötig jemanden über den Tisch zu ziehen! Und lesen hilft!! 😉 Hatte auch meine Zweifel, aber das die nach der Bank fragen steht in jedem Schreiben mit drin. Wer damit also nicht einverstanden ist, braucht gar nicht anrufen. Weiß gar nicht warum ihr alle so negativ eingestellt seid.

      • Jayson 31. März 2017 um 18:57 Uhr- Antworten

        hahahahahaha und wieder der Herr Faber

    • Dieter Müller 1. Februar 2017 um 15:34 Uhr- Antworten

      Wan bekomme ich meine Unterlagen zum Widerrufsrechte

      • Gewinnzahlen-Guru 2. Februar 2017 um 17:54 Uhr- Antworten

        Hallo Herr Müller,

        da müssten Sie bei Faber-Lotto anfragen – diese sollten Sie aber von dort auch bekommen haben.

        Wir stehen in keiner Geschäftsbeziehung zum Anbieter Faber-Lotto.

  30. user 30. August 2016 um 9:48 Uhr- Antworten

    ebenfalls vor tagen die post bekommen und einfach mal angerufen. verstehe kaum warum alle so negativ berichten. ich habe deutlich gefragt ob das mitspielen monatlich kündbar sei und zu welchem Zeitpunkt. alle meine fragen wurden beantwortet. bei dem kostenlosen Wochenende wurden mir 10euro als Gewinn überwiesen. habe beide monatsspiele fristgerecht mit einem anruf gekündigt. natürlich wollte mich der junge mann zum weiterspielen motivieren, weiß man jedoch wie man deutlich zu reden hat , ist das kein Problem. Fazit : 0 Euro gezahlt,ca 13 euro (ebenfalls durch den kostenlosen Monat ) gewonnen. von abzocke ist das meilenweit entfernt.

    • Thomas X 8. Januar 2017 um 20:56 Uhr- Antworten

      Ja, so seh ich das auch. Alles transparent und klar. Manchmal lange Wartezeiten wenn da viele anrufen. Aber das ist wohl normal. Und stell dir mal vor du hättest noch einen Monat dran gehangen! Bei 39 Mitspielern hättest du mehr bekommen. Ich kann es wirklich nur empfehlen.

  31. Herr Gutgläubiger 21. August 2016 um 11:01 Uhr- Antworten

    Nachdem mir Faber-Lotto über Monate fast wöchentlich sogenannte Teilnehmerunterlagen für ein „kostenloses“ Lottospiel ungefragt zugesandt hat, (1 Monat kostenloses Mitspiel beim Lotto, plus das kostenlose Rentenlotto) rief ich dort an.

    Sehr schnell stellte sich jedoch heraus, dass das Angebot keineswegs kostenlos ist, auch nicht das sog. Rentenlotto, dessen Zahlen ich vorher freigerubbelt habe.

    Man muss (und nicht kann) dann leider einen weiteren Monat (ohne sofortige Kündigungsmöglichkeit) bei FABER mitspielen, um in den „Genuss“ des sogenannten kostenlosen Mitspiels plus des angeblich abgetrennten und ebenfalls kostenlosen Rentenlottos zu kommen.

    Ich habe dann, nachdem die die Dame am Servicetelefon sehr ungehalten wurde, die ganze Sache abgeblasen, hoffe ich jedenfalls.

    Fazit: Ohne wenn und aber, niemals FABER.

    Man tut besser daran, die ganzen Briefchen gleich ungelesen in den Müll zu werfen.

    • Susanne Fischbach 1. Oktober 2016 um 16:50 Uhr- Antworten

      Das ist nicht ganz richtig.Man kann sofort nach Erhalt der Unterlagen für den nicht kostenfreien Folgemonat kündigen. Trotzdem kann man den einen Monat ,den man geschenkt bekommt kostenfrei mit spielen.Ich habe es auch so gemacht und eine Kündigungsbestätigunf per Post erhalten. Man mussyeben nur abwarten bis die Unterlagen für das kostenlose Spiel da sind.Wahrscheinlich ist das so,damit man vergisst zu kündigen. ?

    • Thomas X 8. Januar 2017 um 20:59 Uhr- Antworten

      Herr Gutgläubiger 😀 Das ist absoluter Mist. Die Auswertung der 4 Zahlen für die Rente werden am Telefon ausgewertet, kostenlos! Und der eine Monat ist auch kostenlos. Ob man weiter spielt oder nur schnorrt muss jeder selber wissen. Aber ihre Meinung ist komplett nicht richtig! Und vergessen zu kündigen kann man überhaupt nicht Susanne. Jeden Monat bekommt man Post mit dem Hinweis, das dann und dann abgebucht wird, ein Wink das man anrufen kann und kündigen kann. Und sollte man es mal vergessen, ist man 1 Monat länger dabei …. uiiiiiii 😀

  32. Eshragh 17. August 2016 um 11:26 Uhr- Antworten

    Ich habe neulich ca.466€ gewonnen und nach 8 Tage kein Geld gesehen, es heisst immer Geld wirrd über ein Treuhänder überwiesen und Faber gibt keine Zeitangabe, Ich bin gespannt wie lange es dauert, warte noch 2 Tage dann werde ich meien Anwalt anschalten.

    • Thomas X 8. Januar 2017 um 21:00 Uhr- Antworten

      Einfach anrufen und klären. Ich hab immer mein Geld bekommen.

  33. K.P. 3. August 2016 um 8:39 Uhr- Antworten

    … Nepper, Schlepper, Bauernfänger!!!

    Das kann kein seriöses Unternehmen sein!

    • Christel Schroers 9. August 2016 um 9:58 Uhr- Antworten

      genau so ist es.Ich 71 Jahre alt werfe solche Post direkt in den Papierkorb.
      Halte es wie Sie.Niemnd verschenkt et was wie blöd muss man denn sein.
      Wenn man alle Kommentare liest ergibt sich ein Gewinnerfolg gleich null.
      Darum Finger weg von all diesen Angeboten.

      • Thomas X 8. Januar 2017 um 21:01 Uhr- Antworten

        177 Lotto6er. Jeden Monat gibts Gewinner…. Aber es muss ja auch solche Leute wie Sie geben 😉

  34. Teschner 26. Juli 2016 um 15:27 Uhr- Antworten

    Faber GmbH ist ein Unternehmen, sehr Nahe am Betrug.
    Angeblich kann man ganz einfach die Spielteilnahme telefonisch kündigen,es wird aber nicht registriert.
    Also wird immer weiter abgebucht. Obwohl jedes Telefonat aufgezeichnet und archiviert wird, kann sich keiner an Kündigungen erinnern.
    Die Buchhaltung ist immer dann nicht erreichbar, wenn man dringende Kündigungsprobleme hat.
    Eigentlich sollte es in Deutschland nicht möglich sein, Gelegenheitsspieler dermaßen abzuzocken

    • Thomas X 8. Januar 2017 um 21:02 Uhr- Antworten

      Schwachsinn… weiß ich aus Erfahrung. 1 Anruf reicht und Bestätigung kommt auch immer.

  35. Sydow 11. Mai 2016 um 9:19 Uhr- Antworten

    Ich habe schon oft bei Faberlotto mitgespielt. 6aus49, SKL; NKL, Rentenlotto. Habe allerdings noch keine nennenswerten Gewinne erziehlt. Allerdings muß ich sagen, dass ich mit Faberlotto sehr zufrieden war. Faberlotto ist seriös und meine Kündigungen haben immer sehr gut geklappt, obwohl ich alles per E-Mail erledigt habe.

    • Gewinnzahlen-Guru 11. Mai 2016 um 10:02 Uhr- Antworten

      Hallo Herr Sydow,

      vielen Dank für Ihren Kommentar. Wir haben wiedergegeben, was im Internet / in den Foren über Faber-Lotto berichtet wird. Es ist natürlich positiv, wenn Sie anderweitig berichtigen können.

      Nun stellt sich aber die Frage, warum Sie laut Ihres Kommentars schon öfter bei Faber Lotto gekündigt und sich wieder angemeldet haben?

      Liebe Grüsse

      Der Gewinnzahlen-Guru

      • Thomas X 8. Januar 2017 um 21:07 Uhr- Antworten

        Mache ich aber auch. Wenn die Post kommt, mach ich das Rentenlotto und das Lottowochenende. Was automatisch auch vorbei ist. Und dann höre ich mir an was sie noch zu verschenken haben, Lotto, NKL, SKL, meistens sogar Lotto UND Lotterie. Die Geschenke nehm ich immer mit und dann guck ich halt was mir besser gefällt, weil beides kann ich mir nicht leisten! Und zu den Weihnachtsmonaten mach ich immer Pause, weil das eh teure Monate sind. Atlas for Men ist jetzt auch Partner von denen und schickt mir zum Geburtstag gratis Lotto mit 200 Reihen! Beim Anruf kriege ich dann von Faber auch noch ein Geschenk, entweder 1 Los, manchmal auch 3!!! 50€ Wert!! Oder halt ein Lottosystem. Nehm ich natürlich mit. Mein Bruder hat über deren Lose 62500 € gewonnen, mit einem 16tel! Ich leider in der Lotterie nur mal 90€. Ist halt Glücksspiel. Aber Faber ist echt top!

        • R. Brüller 2. Februar 2017 um 17:11 Uhr- Antworten

          Bin zum ersten Mal auf dieser Seite aber es ist ja wohl jedem hier klar, dass Thomas X von FABER gesponsort ist und jede Kritik hier niederprügelt.

          Jetzt zu meinem eigentlichen Statement:
          FABER zockt derzeit an der Haustür ältere Leute mit der übelsten Tour ab – wenn das nicht unseriös ist….

          Bin auf den Kommentar von Thomas X gespannt 😉

          • Gewinnzahlen-Guru 2. Februar 2017 um 17:55 Uhr

            Thomas X wird Sie wohl „niederprügeln“ … 😀

          • Thomas X 12. Februar 2017 um 10:41 Uhr

            R. Brüller, ich bin halt positiv eingestellt gegenüber Faber und keineswegs von denen gesponsert 😀 Aber wie zocken die ältere Leute an der Haustür ab?? Da bitte ich mal um Erklärung! Hausbesuche machen die doch gar nicht^^

          • Wolfgang S. 16. Februar 2017 um 14:19 Uhr

            Hallo, muß mich mal einklinken. Hier wird viel Müll fabriziert von Leuten, die wahrscheinlich nie bei Faber mitgespielt haben.In jedem Forum gibt es solche Leute, die nur des Meckerns wegen teilnehmen und ihren Mist verbreiten. Wenn jemand meint man hätte ihn abgezockt, dann hat er einen Fehler gemacht. Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Ich für meinen Teil kann nur sagen, dass alles völlig seriös abläuft. Anruf genügt für alle anfallenden Fragen. Vom Anmelden bis zur Kündigung. Natürlich muss man das Mitspiel vor dem Mitspielmonat kündigen. Anruf genügt, bereits abgebuchte Beträge werden zurückerstattet. Wo ist bitteschön das Problem? Noch zu meiner Person: Bin ein ganz normaler Bürger, der ab und zu Lotto spielt, bin mit Faber weder verwandt noch verschwägert.

Hinterlassen Sie einen Kommentar